Neue Wärme für das Basler Lehenmattquartier:

  • günstig
  • einfach
  • umweltfreundlich

Der Wärmeverbund bietet Ihnen viele Vorteile

Sinnvoll

Der Wärmeverbund Lehenmatt nutzt die bislang nicht genutzte hochwertige Abwärme der ARA Birs und bringt sie zu lhnen nach Hause.

Günstig

Ein Anschluss an den Wärmeverbund ist wesentlich günstiger als eine neue Heizung. Die Wärmepreise sind konkurrenzfähig und langfristig gesichert.

Komfortabel

Sie wählen Ihre Wunschtemperatur für Raumwärme und Warmwasser, der Rest läuft automatisch.

Platzsparend

Die Übergabestation für ein Mehrfamilienhaus ist kleiner als eine Waschmaschine mit Tumbler. Damit sparen Sie viel Platz im Keller.

Sicher

Durch einen Anschluss an den Wärmeverbund entfällt die Lagerung von Brennstoff in Ihrem Haus. Die Wärmebereitstellung erfolgt über ein redundantes System – damit ist die Versorgung jederzeit gesichert. 

Sauber

Wärme aus dem Wärmeverbund ist sowohl für Sie sauber (keine Gerüche, kein Schmutz) als auch für die Umwelt.

Zukunftsweisend

Lokale Wärmeverbünde sind die klimafreundlichsten Heizsysteme für Stadtquartiere. Sie passen perfekt zu den langfristigen Energie­strategien der Stadt Basel und des Bundes.

Verbindlich

Die Partnerschaft von ADEV und IWB vereint Innovationskraft, Qualität und langfristige Verbindlichkeit.

Die Abwärme der ARA Birs wird
zum günstigen Heizen von Quartieren genutzt!

Wir stehen heute vor der grossen Herausforderung, langfristig unabhängig von fossilen Energien zu werden. Die Energiegesetze von Bund und Kantonen fordern eine Verminderung von Heizsystemen und Warm­wassererzeugungen mit fossilen Brennstoffen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Basel – wie viele andere urbane Gebiete – verstärkt auf nachhaltige Lösungen.

Viele Quartiere, beispielsweise der Wärmeverbund St. Jakob, werden bereits über das Wärmenetz von IWB mit mehrheitlich CO2-­neutraler Wärme beliefert. Künftig sollen weitere Quartiere über kleinere Wärmeverbünde ebenso umweltfreundlich versorgt werden. Dazu zählt auch das Lehenmattquartier. Der Anschluss weiterer angrenzender Quartiere in Birsfelden und Muttenz ist geplant.

Die Energiedienstleister ADEV und IWB verfügen über langjährige Erfahrung im Bau von Wärmeverbünden. Für das Lehenmattquartier planen, bauen und betreiben sie gemeinsam einen Verbund, der künftig umwelt­freundliche Wärme ins Quartier bringt. Energie Zukunft Schweiz AG übernimmt als Partner die Akquise und Teile der Planung.

Der neue Wärmeverbund wird die strengen Anforderungen des Basler Energiegesetzes übertreffen – er wird weitgehend aus erneuerbaren und CO2-­neutralen Energiequellen (Abwärme der ARA Birs und Holz) betrieben. Die Wärme für Heizung und Warmwasser kommt über ein neues Leitungsnetz direkt in die Haushalte.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie überzeugen können, Ihre Liegenschaft an den Wärmeverbund Lehenmatt anzuschliessen. Wenden Sie sich an unser Projektteam: T +41 61 500 12 48 oder heizung@lehenmattwaerme.ch

Andreas Appenzeller
Vorsitzender der Geschäftsleitung ADEV Energiegenossenschaft

Dr. Markus Balmer
Leiter Vertrieb
Mitglied der Geschäftsleitung IWB

Aeneas Wanner
Geschäftsleiter
Energie Zukunft Schweiz AG

ara-birs-2

Erneuerbare Wärme aus der ARA Birs

Hocheffiziente Wärmepumpen auf dem Areal der ARA Birs in Birsfelden nutzen die Abwärme der Kläranlage und erzeugen damit ca. 70 °C warmes Wasser. Unterirdische Leitungen transportieren diese Wärme direkt zu den angeschlossenen Gebäuden.

ADEV und IWB sind Partner, die langjährige Erfahrung im Bau von Wärmeverbünden vorweisen können.

Wärmeverbund Lehenmatt Anschlussgebiet

Und wann dürfen wir Sie beraten?

Alfons Schmid
Energie Zukunft Schweiz

Urs Hodel
IWB

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie eine Beratung?

...

So erreichen Sie uns:

Wärmeverbund Lehenmatt

Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel

heizung@lehenmattwaerme.ch

061 500 12 48

Ein Kooperationsprojekt von: